First „Scratch“

Heute haben wir uns wieder alle zusammen im Büro am Sudhaus getroffen. Dort haben wir dann Johanna Janiszewski, eine der Gründerinnen von Tiny Crocodile Studios
kennengelernt, mit denen wir an unserem Spiel arbeiten.


Unter anderem hat sie uns bei unseren ersten Schritten mit dem Programm „Scratch“ begleitet und uns die simpelste Art des Programmierens gezeigt. Hiermit haben wir bereits  verschiedene Figuren animiert und teils auch designed. Dies hat uns ein recht guten ersten Eindruck von der Arbeit des Programmierens gegeben.

am 06.04.2019 – von Medine

Kreativer Zeitvertreib mit Pizza und Bleistift

Diesmal haben wir uns zum Pizza essen getroffen, wo wir an unserem Projekt weitergearbeitet haben.

In der Zeit in der wir auf die Pizza gewartet haben, hat Burcu eine Mallbattlerunde ausgerufen. Sie hat an allen Zettel ausgeteilt und uns gebeten ein Charakter-Design für Ezra zu erstellen.

Als alle fertig, waren haben sie ihre Entwürfe an Burcu zurückgegeben, die sie nun als Grundlage für einen Prototypen für unseren Hauptcharakter nimmt.

Marios Strichmännchen kam nicht in die engere Auswahl. 😉

Von Burcu und Alex


Wenn man sich alt fühlt…

In dem Buchladen ODRADEK an der Schoeneberger Julius-Leber-Bruecke haben wir uns heute, am Samstag den 16.03.19 mit verschiedenen Kinderbüchern Inspiration gesucht. Besonders haben wir hierbei auf die Aufmachung und das Design von Charakteren und Orten gelegt.


Besonders gefallen haben uns die
Bücher. „Hilda und der Troll„,
Hier sind wir“ sowie „Nick und der Wal„.


An „Hier sind wir – Anleitung zum Leben auf der Erde“ hat uns die verträumte Farbgestaltung gefallen, da diese Art der Gestaltung uns emotional an einen anderen Ort entführt hat. Die intensiven Farben dienen als Emotionsträger.

Aufgefallen ist uns, dass die Kinderbücher häufig sehr unschuldig sind und vielleicht doch eher den Ansprüchen der Eltern, als den Wünschen der Kindern entsprechen.

von Alex, Ipek, Max, Medine, Ogün und Zehra

Talk&Play

Im Game Science Center Berlin

Spiel, Spaß und neue Projekte kennen lernen.
Das ist die Grundidee des Talk&Play, welches
Wir am Dienstag den 12.03.19 besucht haben.
Es wurden uns auf der Bühne viele verschiedene Spiele vorgestellt. Von Kartenspielen und VR-Spielen bis hin zu Computerspielen und Musikboxen war alles dabei.


Einige der Spiele konnten wir auch ausprobieren, wie zum Beispiel das VR-Spiel „ViSP – Virtual Space Port“, bei dem wir in einer fernen Galaxie, Bruecken und andere Konstruktionen bauen und diese vor Angriffen schuetezen mussten.

Unter anderem haben wir auch neue StoryDriven Adventures kennengelernt von denen wir uns inspirieren lassen möchten.

von Ipek und Medine

Wart ihr schon mal in einer alten Fabrik Kaffe trinken? Nein? Dann kann ich euch die alte Kindle Brauerei in der Nähe der Bodinstraße ans Herz legen. Im Herzen der alten Brauerei befindet sich Heute ein Café, in welchem wir uns vor unserem Meeting, im Büro des Landesverband Kinder- und Jugendfilm Berlin e.V. am Sudhaus, eine warme Schokolade geholt haben.

Nach dem Spaß kam dann die Arbeit, unüblich aber Fakt.

Die nächsten Stunden bestanden daraus Termine zu finden, an denen alle in der Gruppe anwesend sein können. Darüberhinaus haben wir uns sowohl über diverse Aufbaumöglichkeiten unseres Spiels unterhalten, als auch über die Umsetzung mit den jeweiligen Programmierern. Alles in allem ein produktiver Tag.

von Medine

Spielen und spielen lassen

Am heutigen Samstag den 16.02. waren wir zum Auftakt unseres Projekts, in dem wir gemeinsam ein Computerspiel zu Partizipationn und Teilhabe auf kommunaler Ebene entwickeln wollen, im Computerspielemuseum.

Und so heute

Hier haben wir uns ein mal quer durch die Geschichte der Videospiele duchgezockt.

Gesehen wie früher und im Gegensatz zu heute gespielt wurde und in welchen Kontexten Computer- und Videospiele schon so alles eingesetzt wurden.

von Max