Berichte aus den verschiedenen Departements

Auch am vergangenen Samstag haben wir uns wieder im Büro von Tiny Crocodile Studios getroffen um an „EZRA“ weiterzuarbeiten.
Hier die Berichte aus den einzelnen Arbeitsgruppen/Departements:

Story – Departement

Alex: „Ich habe den Dialog in der 3. Szene zusammen mit Medine gestaltet und wir haben uns dort auch schon Gedanken um das Ende gemacht“

Grafik-Design – Departement

Burcu: „Beim Parkdesign habe ich meinen ersten Entwurf verworfen, da er etwas komplexer aufgebaut war als mein jetziges Design vom Park. Dieses ist relativ simpel gestaltet. Aliya und ich haben währenddessen Musik gehört, um ein bisschen Stimmung zu machen.“

Aliya: „Nach anfänglichen Versuchen ebenfalls einige Skizzen für den Park zu erstellen, beschäftigte ich mich mit den Zeichnungen der Internetseiten, dafür verwendete ich Referenzen von echten Seiten.“

1 Mini Jam – 1 Neuzugang und 1o Stunden Arbeit

Am gestrigen Samstag den 04.05.19 waren wir auf der Mini-Jam, wo Menschen zusammenkommen, die teils professionell, teils noch im Studium, mit Grafik-Design, Game-Design, Sound-Design, 3D-Modelling, Programmierung uns sicher auch noch anderem arbeiten. Auf so einer Jam treffen sich Menschen mit meist, bis dahin unbekannten Menschen, an der Umsetzung kleinerer oder größerer Spielideen zu arbeiten. Johanna, unsere Programmiererin ist eine der Organisatorinnen des Events. Das ganze fand statt, wo Wir um schon um kurz vor 12 vor Ort im Co.Up am Kottbusser Tor, um für uns die besten Arbeitsplätze zu sichern.

Zu diesem Termin hatten wir einen Neuzugang. Eine in Grafik-Design sowie Programmierung interessierte und auch begabte neue Teilnehmerin, die unsere Gruppenstärke auf 10 erhöhte!

Neben dem, dass wir auf diesem Event mit vielen interessanten Menschen ins Gespräch gekommen sind, haben wir auch gearbeitet! Und zwar konnten wir unser Projekt aufsetzen, den Ablauf der ersten zwei Szenen setzen und vorerst mit Platzhaltergrafiken versehen. Dazu hat Alex uns eine Point&Click Steuerung programmiert, die wir am Ende eingebaut haben. Somit ist in 10 Stunden Arbeit Unser erster spielbarer Mini Prototyp der ersten Szene entstanden!

Die 4 Teilnehmenden, die es bis um 9 Uhr Abends durchgehalten haben, präsentierten dann noch unsere Arbeit vor den noch ca. 30 Anwesenden, die auch gut beeindruckt waren von dem was wir da auf die Beine gestellt haben.


DANKE an euch alle! Danke dass ihr so lange durchgehalten habt! Es hat sich wirklich gelohnt!

von Max

Story Breakthrough

Am diesem Mittwoch Morgen haben wir uns wieder im Jugendzentrum zusammengesetzt, das Skelett der Story entworfen und aufgeschrieben. Die ersten Schritte sind die wichtigsten, aber auch die schwierigsten.

Am Nachmittag haben wir uns in Gruppen aufgeteilt:

Um das Skelett lebendig zu machen, hat sich eine Gruppe damit beschäftigt in Kleingruppen die einzelnen Szenen auszuarbeiten.

Burcu, Aliya und Vanessa haben sich als Grafik-Gruppe, nach unseren Absprachen, Entwürfe unseres Hauptcharakters erstellt.

Aliya erstellt ihren Ersten Entwurf unserer Protagonistin Ezra



Zu guter Letzt trafen wir uns am späten Nachmittag alle Wieder um uns unsere Ergebnisse gegenseitig vorzustellen und die nächsten Schritte zu planen.



Nächste Station: 04.05.2019 – Mini-Jam im Co.Up am Kotti!

von Alex

Bildrecherchen und erste Beschlüsse

Am zweiten unserer drei Osterferien – Blocktage haben wir uns in der ersten Tageshälfte mit der auf einzelne Bausteine geeinigt, die einen Platz in unserer Geschichte finden sollen.

Nach der Mittagspause ging es dann gemeinsam mit Mario von Tiny Crocodile Studios an die Bildrecherche. Wie könnten Orte aussehen an denen unsere Geschichte spielt? Wie sieht unsere Hauptfigur aus? Wie ihre Freunde? Wie ihr Opa?
Für all das sammelten wir entweder einzeln oder in Kleingruppen Vorschläge, stellten sie uns gegenseitig vor und diskutierten die Vorschläge anschließend im Plenum.

Mario stand sowohl bei der Recherche, als auch bei ersten eigenen Entwürfen mit seiner Erfahrung als Grafik-Designer zur Seite und hat Sorge dafür getragen, dass wir uns gemeinsam einem Ergebnis nähern 😉


Trotz dem, dass Kompromisse geschlossen und damit so manche lieb gewonnene Idee über Bord geworfen werden musste, stand unsere Gruppe extrem gut zusammen, so dass der Eine und die Andere so ganz nebenbei auch noch Spaß bei der Arbeit hatten.

von Max

Story – Charaktere – Design

Zum Auftakt unserer 3 intensiven Workshop-Tage trafen wir uns Gestern am 15.04.2019, trotz Osterferien, am frühen Morgen im Jugendzentrum „Die Scheune“.

Um die Geschichte weiter voranzutreiben haben wir unsere Ideen zum Thema Beteiligung im Internet/ e-Partizipation gesammelt:
Welche Beteiligungsformen gibt es im Internet?
eigener Content erstellen/fremden Content bearbeiten:
-bloggen – kommentieren – umfragen – liken – teilen – melden – ePetitionen


Ab 12 Uhr hat uns Mario von Tiny Crocodile Studio in einem Einstiegsworkshop die Grundlagen Grafikdesign eingeführt.

Im weiteren Teil haben wir uns um die charakteristische Vertiefung unserer Spielfiguren gekümmert in dem wir für diese Biografien entwickelt haben.

Außerdem haben wir uns Orte ausgedacht, an der unsere Story stattfinden kann. Hierbei lehnen wir uns an echten Orten in Berlin wie dem Neuköllner Körnerpark an.


von Ogün, Mario, Mercan, Medine und Vanessa

First „Scratch“

Heute haben wir uns wieder alle zusammen im Büro am Sudhaus getroffen. Dort haben wir dann Johanna Janiszewski, eine der Gründerinnen von Tiny Crocodile Studios
kennengelernt, mit denen wir an unserem Spiel arbeiten.


Unter anderem hat sie uns bei unseren ersten Schritten mit dem Programm „Scratch“ begleitet und uns die simpelste Art des Programmierens gezeigt. Hiermit haben wir bereits  verschiedene Figuren animiert und teils auch designed. Dies hat uns ein recht guten ersten Eindruck von der Arbeit des Programmierens gegeben.

am 06.04.2019 – von Medine

Kreativer Zeitvertreib mit Pizza und Bleistift

Diesmal haben wir uns zum Pizza essen getroffen, wo wir an unserem Projekt weitergearbeitet haben.

In der Zeit in der wir auf die Pizza gewartet haben, hat Burcu eine Mallbattlerunde ausgerufen. Sie hat an allen Zettel ausgeteilt und uns gebeten ein Charakter-Design für Ezra zu erstellen.

Als alle fertig, waren haben sie ihre Entwürfe an Burcu zurückgegeben, die sie nun als Grundlage für einen Prototypen für unseren Hauptcharakter nimmt.

Marios Strichmännchen kam nicht in die engere Auswahl. 😉

Von Burcu und Alex